Kishinow: Kindergarten und Sommerlager

Der Zugang von möglichst vielen Kindern zum einzigen jüdischen Kindergarten in Kishinow, Moldawien, ist ein wichtiges Anliegen. Die Institution hat einen sehr guten Ruf, so dass viele nicht-jüdische Eltern ihre Kinder dorthin schicken möchten. Die auch vom Staat mitfinanzierte Institution wird von ca. 100 Kindern während fünf Tagen in der Woche besucht.

 

Dank der Unterstützung durch Lifeline konnten im letzten Jahr zusätzlich 29 Kinder den Kindergarten besuchen, deren Eltern sich die Kosten sonst nicht leisten könnten. Ausserdem wurden Geräte für die Küche und Materialien finanziert.

 

Ein weiteres Projekt sind die jährlich durchgeführten Sommerlager >, die Jugendliche mit und ohne Behinderungen zusammenführen und gemeinsame Erlebnisse in den Vordergrund stellen.

 

< zurück zu den Projekten